SAMMELPROFIL UND BESTÄNDE DER ZBW

Aufgaben und Sammelgebiet der ZBW

Als Zentrale Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften haben wir die Aufgabe, theoretische und empirische Literatur aus den Fachgebieten Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre weltweit zu beschaffen, zu erschließen, zu archivieren und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Der steigenden Tendenz zu interdisziplinärem Arbeiten in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung tragen wir dadurch Rechnung, dass wir zusätzlich alle Publikationen der engen Nachbarwissenschaften und Hilfswissenschaften mit einem ökonomischen Schwerpunkt erwerben.

Mit unseren Sammelschwerpunkten sind wir Teil des Systems der überregionalen Literaturversorgung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und berücksichtigen somit beim Bestandsmanagement insbesondere die überregionale Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden.

Die Fachgebiete, die wir im Einzelnen sammeln, sind im Wesentlichen im Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW) abgebildet

Grundsätze des Sammlungsaufbaus und Auswahlkriterien

Unser Bestandsmanagement orientiert sich an einem regionalen Ranking, dem ZBW-Länderranking:

  1. Deutschland
  2. Vereinigte Staaten von Amerika, Großbritannien
  3. Europa, Australien, Kanada, Neuseeland
  4. Lateinamerika
  5. Asien
  6. Afrika

Innerhalb des Länderrankings ist das entscheidende Kriterium für die Auswahl der Literatur aus den Fachgebieten Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre die wissenschaftliche Bedeutung der Veröffentlichung bzw. die nationale oder internationale Reputation der Autorinnen und Autoren, der Verlage und/oder der Herausgeber. Daneben ist die Relevanz der Materialien für Forschung und Entwicklung sowie Lehre und Studium ausschlaggebend. Die beschafften Materialien müssen forschungsrelevant sein, z. B. indem sie Forschungsergebnisse wiedergeben oder indem sie Forschung erleichtern. Grundsätzlich bevorzugen wir die deutsch- und englischsprachige Literatur. Wir erwerben aber auch Veröffentlichungen in der jeweiligen Landessprache.

In Deutschland erscheinende wirtschaftswissenschaftliche bzw. -theoretische Literatur sammeln wir möglichst vollständig. Publikationen aus den Vereinigten Staaten und Großbritannien werden weitgehend vollständig beschafft. Veröffentlichungen aus den Ländern der anderen Regionen werden in Auswahl eingestellt.

In Deutschland erscheinende empirische bzw. länderbezogene Publikationen, die wirtschaftswissenschaftlich relevant sind, werden möglichst vollständig gesammelt. Hierzu zählt auch die Branchenliteratur. Wir weisen außerdem Literatur aus und über einzelne deutsche Regionen unter Beachtung ihrer wirtschaftlichen Relevanz nach. Empirische bzw. länderbezogene Publikationen aus den USA und Großbritannien sammeln wir, sofern wirtschaftswissenschaftlich relevant, weitgehend vollständig. Dem Ranking entsprechend werden die Publikationen aus den übrigen Ländern nur in Auswahl erworben. Aus den Ländern Lateinamerikas, Asiens und Afrikas werden landesbezogene Publikationen in der jeweiligen Landessprache oder auch in englisch nur in Auswahl beschafft.

Praxisnahe Literatur sammeln wir generell für alle Länder und Regionen nur in Auswahl und unter Berücksichtigung der Wünsche unserer Kundinnen und Kunden. Relevante Literatur der Wirtschaftspraxis definieren wir als Teil der Betriebswirtschaft (z. B. Personalmanagement, Bilanzrecht). Kriterien für die Auswahl sind für uns der Bezug zur betriebswirtschaftlichen Forschung sowie die Bedeutung der Verlage für die Wirtschaftswissenschaft. Verlage mit spezieller Fokussierung auf wirtschaftspraktische Literatur berücksichtigen wir, wenn die Nachfrage nach diesen Materialien besteht und wenn die Relevanz dieser Publikationen gegeben ist

Sammelschwerpunkte

Einen besonderen Sammelschwerpunkt bilden die Publikationen der internationalen Wirtschaftsorganisationen:

Als Europäisches Dokumentationszentrum (EDZ) halten wir alle wirtschaftswissenschaftlich relevanten Publikationen der Europäischen Union (EU) und ihrer Organe wie zum Beispiel die Veröffentlichungen des Ausschusses der Regionen, der CEDEFOP, der Europäischen Investitionsbank, der Europäischen Umweltagentur, des European University Institute, von Eurostat und der Europäischen Zentralbank (EZB).

Daneben verfügen wir über eine vollständige Sammlung der wirtschaftswissenschaftlich relevanten Veröffentlichungen der OECD sowie über die relevanten Publikationen der Vereinten Nationen (UN) und ihrer Sonderorganisationen. So beschaffen wir u. a. die Publikationen von CEPAL, FAO, ILO, UNCTAD und WHO in Auswahl. Darüber hinaus sind wir Depositarbibliothek der World Trade Organisation (WTO). Die Publikationen des Internationalen Währungsfonds (IMF) und der Weltbank sammeln wir möglichst vollständig. Dabei kommt den Diskussions- und Arbeitspapieren sowie den Berichten über einzelne Länder und Regionen besondere Bedeutung zu.

Ein weiterer besonderer Sammelschwerpunkt sind alle Publikationen der weltweit führenden Business Schools und Wirtschaftsforschungsinstitute.

Veröffentlichungsarten und Erscheinungsformen

Wir beschaffen alle Publikationen unseres Sammelgebietes unabhängig vom Format sowohl in gedruckter Form als auch in digitaler Form.

Der Erwerbung so genannter Grauer Literatur – nicht-Verlagsliteratur – messen wir eine besondere Bedeutung bei. So sammeln wir etwa die Publikationen von Zentralbanken möglichst vollständig.

Die wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften werden unter Berücksichtigung des Länderrankings sowie diverser Zeitschriften-Rankings vollständig beschafft. Branchenzeitschriften erwerben wir dem Länderranking entsprechend generell nur in Auswahl.

Wirtschaftwissenschaftlich relevante Statistiken spielen eine große Rolle für unseren Bestand. Wir sammeln Statistiken aus Deutschland – auch für einzelne Regionen - vollständig. Regionalstatistiken bzw. Statistiken der Teilstaaten aus den anderen Ländern werden, unter Berücksichtigung der wirtschaftswissenschaftlichen Bedeutung, nur in Auswahl erworben. Die statistischen Veröffentlichungen internationaler Wirtschaftsorganisationen sind von besonderer Relevanz für die Wirtschaftswissenschaft. Wir erwerben diese daher in großem Umfang möglichst vollständig.

Markt- und Branchenstudien sammeln wir orientiert am Länderranking in Auswahl und nach öffentlicher, für den Bibliotheksbetrieb geeigneter Zugänglichkeit, wobei wir deutsch- und englischsprachige Studien bevorzugen. Auf den systematischen Erwerb von nutzungs¬beschränkten Marktstudien verzichten wir.

Die in Deutschland erscheinenden wirtschaftswissenschaftlichen Dissertationen sammeln wir vollständig und aus den anderen Ländern dem Ranking entsprechend in Auswahl. Diplomarbeiten weisen wir nur in Einzelfällen und bei Veröffentlichung in geeigneten Verlagen nach. Arbeits- und Diskussionspapiere aus Deutschland beschaffen wir vollständig und aus den anderen Ländern nur in Auswahl.

Konferenzschriften, die in Verlagen erscheinen, werden aus Deutschland vollständig und aus den anderen Ländern dem Ranking entsprechend gesammelt. Außerhalb des Verlagsbuchhandels erscheinende Konferenzliteratur beschaffen wir in Auswahl. Dabei orientieren wir uns an der Reputation der Konferenz bzw. der Veranstalter sowie an der Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden.

In Deutschland erscheinende Lehrbücher sowie englischsprachige Lehrbücher, die in einem renommierten internationalen Verlag erscheinen, erwerben wir vollständig. Handbücher und Lexika sammeln wir unter Berücksichtigung des Länderrankings in deutscher und englischer Sprache vollständig. Praxisorientierte Ratgeber und Leitfäden werden nach Bedarf in Auswahl gesammelt.