Logo: ZBW

Paul, Marcel; 1900-1982   (anzeigen)   (Produktivsicht)

P20 Personenarchiv

Thumbnail

"Marcel Paul (* 12. Juli 1900 in Paris; † 11. November 1982 in L’Île-Saint-Denis) war ein französischer Politiker (PCF). Marcel Paul war Generalsekretär der Confédération Générale du Travail. Am 13. November 1941 wurde er im deutsch besetzten Frankreich gefangengenommen und in Saint-Denis gefoltert. Er floh und trat der französischen Widerstandsbewegung Résistance bei. Er wurde erneut gefangen genommen und ins KZ Auschwitz und später ins KZ Buchenwald gebracht. Im April 1945 nahm er an dem Aufstand in dem Lager teil, der der Befreiung des KZ Buchenwald durch die 3. US-Armee voranging. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er Industrieminister in der Regierung von Charles de Gaulle. Am 8. April 1946 stimmte er für die Verstaatlichung von Strom und Gas und gründete die Électricité de France und Gaz de France. Seit 1952 war Paul gewählter Präsident des Internationalen Buchenwald-Komitees. Bis 1948 war er stellvertretender Vorsitzender der Parti communiste français. Von 1945 bis 1964 war er Mitglied im Zentralkomitee." (aus Wikipedia)


Lebensdaten: 1900-1982
Beruf: Politiker
Ausschnitte: 1949-1984
Deutsche Nationalbibliothek: http://d-nb.info/gnd/124748503
Wikidata: http://www.wikidata.org/entity/Q877804
DBpedia: http://dbpedia.org/resource/Marcel_Paul
VIAF: http://viaf.org/viaf/29538929

Dokumente

Persistent Identifier:

ZBW, 2014-07-14 18:00:00   (App v0.3.12)  -   Impressum  -   Datenschutz

Valid XHTML + RDFa RDF